Bundesweiter Service: +49 421 48 99 66

Clusterkopfschmerz

Häufiger von Cluster-Kopfschmerz betroffen: Männer

Der Cluster-Kopfschmerz ist eine primäre, insgesamt seltene Kopfschmerzerkrankung, die häufig nachts auftritt und sich durch extreme und streng einseitige Kopfschmerzattacken im Bereich des Auges und der Schläfe äußert. Die Bezeichnung "Cluster" bezieht sich auf die Eigenart dieser Kopfschmerzform - sie tritt periodisch stark gehäuft über Wochen auf, während sich dann für Monate bis Jahre beschwerdefreie Intervalle anschließen können.

Von dem Cluster-Kopfschmerz sind mehr Männer als Frauen betroffen (Verhältnis von 3:1). Die Kopfschmerzattacken dauern zwischen 15-180 Minuten und treten meistens aus dem Schlaf heraus auf. Bei 78 % der Patienten sind die Schmerzen immer auf der gleichen Kopfseite lokalisiert und werden als unerträglich, reißend und bohrend beschrieben. Im Gegensatz zu Migränepatienten, welche sich eher ins Bett zurückziehen, herrscht bei Cluster-Kopfschmerz-Patienten ein aktiver Drang zur Bewegung.

Enstehung 

Die Schmerzen entstehen im dichten Venengeflecht hinter dem Augapfel, dem sinus cavernos.

Hier sammelt sich das Blut aus dem Kopf zum Weitertransport zum Herzen. Entzünden sich nun diese Venen, drücken sie auf die vielen dort vorhandenen Schmerzrezeptoren und verursachen dadurch diese furchtbaren Schmerzen. Die Ursache für die Entzündung ist noch unbekannt - eines ist jedoch bewiesen: Normale Schmerzmittel helfen hier nicht, denn sie wirken nicht auf den hier betroffenen Hirnstamm oder den sinus cavernos.

Symptome

  • Gerötete Bindehaut des Auges
  • Tränendes Auge
  • Lidödem
  • Hängendes Augenlid
  • Verengte Pupille
  • Überlkeit
  • Lichtempfindlichkeit
  • Geräuschempfindlichkeit

Anwendung

Cluster-Kopfschmerz ist nicht heilbar, jedoch hat sich als Schmerztherapie die Inhalation von reinem Sauerstoff mit einer Durchflussrate von 12 Litern pro Minute und der zusätzlichen Verwendung einer Hochkonzentrationsmaske in 78 % der Fälle als sehr erfolgreich erwiesen. Innerhalb von ca. 15 Minuten ist eine Cluster-Kopfschmerzattacke beendet, völlig nebenwirkungsfrei und ohne Medikamente. Die Sauerstofftherapie kann durch Ihren Arzt verordnet werden. Zur Hilfestellung finden Sie unter den Verordnungsvordruck "Clusterkopfschmerz".

Bei bereits vorhandener Sauerstofftherapie kann als Ergänzung die innovative Hochkonzentrationsmaske die Therapie begünstigen und Sauerstoff einsparen. Es handelt sich um eine Maske, die speziell für die Therapie von Cluster-Kopfschmerz-Patienten entwickelt wurde. Aufgrund der dicht schließenden Rückschlagventile und den mit drei Litern Inhalt ausreichend dimensionierten Reservoirbeutel, wird nur reiner Sauerstoff und keine Umgebungsluft oder CO2 von dem Patienten eingeatmet. Herkömmliche Masken besitzen zwar auch einen Reservoirbeutel, jedoch ist dort kein Rückschlagventil eingebaut. Somit wird nicht nur reiner Sauerstoff (ohne Umgebungsluft) eingeatmet. Für den Patienten ergeben sich dadurch die Vorteile einer schnelleren und zuverlässigeren Attackenkupierung. Für die Krankenkasse oder Selbstzahler bedeutet das gleichzeitig eine Einsparung von Sauerstoff und einen somit geringeren Verbrauch an Sauerstoffflaschen.

Was muss ich tun, wenn ich durch OxyCare mit Sauerstoff für die Cluster-Therapie versorgt werden möchte?

Unten auf der Seite finden Sie einen Verordnungsvordruck. Diesen können Sie sich bei entsprechender Indikation durch Ihren Arzt ausfüllen lassen oder Ihr Arzt stellt ein eigenes Rezept aus. Im Anschluss können Sie uns Ihr Rezept (am besten vorab per Fax) zusenden und wir reichen die Kostenübernahme der Versorgung bei Ihrer Krankenkasse für Sie zur Genehmigung ein.

Sobald uns eine Genehmigung vorliegt, nehmen wir telefonisch Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren einen Termin zur Lieferung durch unsere geschulten Medizinprodukteberater.

Unser Versprechen:

Wir können Sie innerhalb von 24 Stunden nach Klärung der Kostenübernahme versorgen - deutschlandweit (ausgenommen sind Inselversorgung). Natürlich können Sie die Cluster-Sauerstofftherapie auch privat erwerben - sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und unterbreiten Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Quellen: Wikipedia & Amboss

 

Weiterführende Informationen zum Thema:


Direkt zum Verordnungsvordruck

 

Artikel über Sauerstoff und Cluster-Kopfschmerz

Cluster-Kopfschmerz Selbsthilfegruppe e.V.
Leitlinie Cluster-KopfschmerzDirekt zum Literaturnachweis

Haben Sie noch Fragen zum Thema Clusterkopfschmerz?