Bundesweiter Service: +49 421 48 99 66

Lunge

Sauerstoff ist die Grundlage allen Lebens

Kaum ein Vorgang in unserem Körper funktioniert ohne das Gas. Über die Atemwege nimmt ein Mensch täglich 10.000 und 20.000 Liter Luft auf — ein Fünftel davon ist Sauerstoff — lebenswichtig für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit.

Die Lungen liegen im Brustkorb, der vom Bauchraum durch das Zwerchfell getrennt wird. Die Lunge ist zuständig für die Atmung und besteht aus zwei Lungenflügeln - dem rechten und dem linken Flügel. Der rechte Flügel besteht aus drei Lappen (Lobi), wohingegen der linke Flügel aus nur zwei Lappen besteht. Diese rechten und linken Lappen umschließen die Luftröhre (Trachea), die sich im Lungenbereich in zwei Hauptbronchien verzweigt und die Lungenflügel mit Sauerstoff versorgt.

Die Luft strömt dabei über das Kanalsystem der Bronchien in die Lungenbläschen - dieser Vorgang wird Perfusion genannt. Die Bronchien sind nur durch eine zarte Wand vom Blut getrennt, sodass der Sauerstoff leicht ins Blut gelangen kann (Diffusion = Strömung durch die Wand). Beim Einatmen (Inspiration) gelangt neue Luft mit viel Sauerstoff in die Lunge, beim Ausatmen (Exspiration) wird die verbrauchte Luft mit Kohlendioxid als Abbauprodukt wieder hinaus befördert. Hierbei wird zwischen Brust- und Bauchatmung unterschieden. Eine richtige Atmung fördert die Sauerstoffaufnahme - somit wird der Körper mit mehr Sauerstoff versorgt und es geht ihm besser.

Daneben hat die Lunge noch weitere Funktionen, sie ist u.a. an der Immunabwehr, der Blutgerinnung und der Regulation des Wasserhaushaltes beteiligt.

Unter dieser Kategorie finden Sie Informationen für folgende Atemwegserkrankungen:

Weiterführende Informationen zum Thema:

Zur Literatur: "Anatomie der Lunge"

Deutsche Lungenstiftung e.V.

Presse Sauerstoff-Langzeittherapie